Unsere Teckelzucht
Neuigkeiten
Unsere Würfe
Deckrüden
Welpen
Meine Melly/Loire
In Zuchtrente
Aufzucht,Tipps,Jagd,
Kleine Einblicke
Kontakt,Datenschutz,Impressum,Links
 


Die Zuchtzulassung als Deckrüden erhielten aus unserem Zwinger Franz-Ferdinand,  Elrik, Kalle, Lausbub und Mein Letzter-Mungo vom Tannenhof. Wir stellen vor:


Aus dem letzten Wurf meiner geliebten Kobeddus Loire  nach  BSs Elrik vom Tannenhof (siehe ganz unten) behielten wir:  Mein Letzter-Mungo vom Tannenhof. Mungo ist ein chicer schwarzroter Rüde mit ungeheurer Passion, viel Power und einem zauberhaften Wesen. Dank seinem guten Bodenabstand und seiner drahtigen Figur (BU zwischen 40 und 42cm!)  der ideale Jagdgefährte über wie unter der Erde!

Bereits im Nov. 2020 erhält Mungo die Zuchtzulassung im DTK.LZ: BhFK/95/J mit 10 Mon., Sp/J mit 13 Mon., ESw mit gerade 15 Mon., BhN(F) mit 18 Mon., Sfk; Formwert: CACIB Rostock International Vorzüglich mit Res-Anw.Dt.Ch.VDH, Zuchtschau vorzüglich; WT 26.6.2019, OI-frei, crdPRA-frei,  vollzahniges Gebiss mit Zahn- und Rutenstatus, DNA-Profil, reinerbig Rauhaar (Furnishings FF), Braunträger (B-Locus B/b), BU 40-42 cm, Gewicht 8,5 kg, Augenuntersuchung folgt mit 2 Jahren. Mungo wird weiter geführt soweit Corona das möglich macht.

Zu Mungo's Vorfahren gehören hervorragende jagdliche Leistungslinien wie Kobeddus- Suddebok und Rominten; seine Ur-Großmutter Wolf's Krac führt noch das wertvolle Werwolfblut und sein Ur-Ur-Großvater Obelix Rugia geht zurück auf gute alte DDR-Linien. Mungo's Werdegang ist in Corona-Zeiten mit zahlreichen abgesagten Prüfungen und Ausstellungen noch unvollständig. 
Er wird hoffentlich weiter auf Prüfungen geführt werden können und darf nun erstmal unter der Erde jagen.

Mein Mungo mit allen Angaben und Ahnentafel findet sich nun auch in der offiziellen Deckrüdenliste des DTK

Mungo lebt und jagt bei uns in Schwerin und steht für passende Hündinnen zum decken bereit.   

Aus dem Richterbericht von A.Tornau bei der CACIB Rostock 2020: "...Korrektes Körperhaar, passende Augenfarbe, hervorragende Halslänge, der Bodenabstand befindet sich an der oberen Grenze, ausreichende Winkelungen der Hinterhand, nach einigen Runden bessert sich die obere Linie und wird linear, ein freundlicher und aufgeschlossener Rüde. Im Stand korrekt"

Mungo ist ein Vollbruder zu Kalle und Kallisto vom Tannenhof und ein Enkel unserer tollen Caro vom Tannenhof, deren Nachkommen ausgezeichnete Jagdteckel mit besonders guter Nase sind.(Foto Februar 2021)



Lausbub vom Tannenhof erhält die Zuchtzulassung als Deckrüde. Lausbub stammt aus der Verpaarung meiner geliebten Melly - Kobeddus Loire mit Ingo von Staufenberg. Zuhause ist "Lausi" der liebste Familienhund und auf der Jagd ein unglaublicher Draufgänger.
LZ: BhFK/95, Sfk, Sp/J Ia 100Pkte , VpoSp Ia. Formwert Vorzüglich, crd-PRA-frei, OI-frei, Wurftag 2.3.2018, DTK-Nr.: 18T0385RLausbub lebt bei sehr aktiven Jägern im Landkreis Ludwigslust-Parchim.
Abstammung mit Fotos seiner Vorfahren gibts hier.

Aus dem Richterbericht von A.Tornau bei der Landessieger-ausstellung M-V:  "Substanzstarker Rüde mit beeindruckend mask. Kopf, deutlich abgesetztem Brand, tiefe gut aufgerippte Brust, idealem Bodenabstand, lässigem selbstbewußten Verhalten bei der Tischbewertung, flotter Bewegungsablauf, mit linear verlaufender oberer Linie, ausreichend gewinkelter Hinterhand ..."


KALLE vom Tannenhof aus Loires 1. Wurf ist ein Vollbruder zu Mungo. DTK-Nr.: 17T1753R, WT 9.7.2017.  Kalles Besitzer hat keine Mühe gescheut und war mit seinem "Kumpel" viel und sehr erfolgreich unterwegs - DANKE! 

Caroline Geerts über Kalle: "Ich finde er verkörpert die hohe Kunst des Dackels: agressionslos, menschenbezogen, clownesk, erhaben, kalte Fährte, warme Spur, kranke Fährte und WUMMS"

LZ: Sfk, Sp/J Ia, ESw/J, Wa.T., SchwhK/J I, BhFK/95, SchwhK/40, Brauchbarkeit für Niedersachsen - FW V
Blutlinien u.a. Suddebok-Kobeddus, Rominten, Tannenhof und über seinen Vater zudem gute alte DDR-Linien. 
Kalle vererbt auch braun. Er ist crd-PRA-frei, OI-frei, freiwillige Augenuntersuchung vom 25.7.2019 ohne Befund. 

Kalle lebt bei Franz Szymkowiak in Göttingen und steht für geeignete Hündinnen zum Decken bereit.

Ahnentafel und Kontaktangaben zu Kalle findet man auf der Deckrüdenliste des DTK.
Kalles Vater ist BSs 2016 Elrik vom Tannenhof



BSs 2016 Elrik vom Tannenhof -

LZ: Sfk, Sp/J Ia, BhFK/J Ia, BHP-G/J Ia, BHPS-G, SchwhK Ia, SchwhKF mit TS, SchwhK/40 Ia, SwI/-, SchwPoR, SchwPoR/40, Int.WUT-SchwPoR, Wa.T; FW sg -

OI-frei und crdPRA-frei - DNA-Profil vorhanden.

Selbstbewußt und kess wie seine Mutter Caro verfügt Elrik über die unglaubliche Fährtenbegeisterung seiner Großmutter Alix und das unkomplizierte und liebe Wesen unserer Stammhündin Anka.

Auch seine sonstigen Prüfungserfolge sind bemerkenswert:
Im April 2013 absolviert Elrik bei der Gr. Simmern Sfk und Sp/J Ia mit 100 P. und Tagessieg. Am 17.8.13 besteht Elrik die BhFK/J und am 14.9.13 die BHP-G/J  mit Gehorsam, Leinenführigkeit und Wasserfreude. Am 19.10.13 folgt nach nur 4x üben die SchwhK Ia mit 100 Punkten und wieder Tagessieg; 2016 besteht Elrik erfolgreich den Wassertest mit voller Punktzahl  Wa.T und die Fährtenschuhprüfung mit Tagessieg SchwhKF sowie die Auswahlsuche Rheinlandpfalz-Saarland SchwhK/40 Ia mit 100 Pkt. und Tagessieg.

Und die Krönung: Am 24.9.2016 erarbeitet sich Elrik mit 100 Punkten den Titel Bundessuchensieger 2016.

Doch diese Erfolge verstetigen sich und zeigen beeindruckend, wie konstant Elrik hervorragende Fährtenarbeit leistet: BSs ELRIK vom Tannenhof findet bei der Teckel-Weltmeisterschaft in Florenz auf der Internationalen WUT – Schweißprüfung Int.WUT-SchwPoR am 20.8.2017 mit 4 Verweisern zum Stück und erreicht damit den 4. Platz! Was für eine tolle Leistung von diesen beiden.

Auch bei der Soonwaldsuche 2017 findet Elrik als einziger Hund zum Stück!

Elrik vom Tannenhof besteht 2017 als einziger der Teilnehmer und damit Tagessieger die SchwPoR auf der Bundessiegersuche am 21.9.2017 im Warndt/Saarland. 4 Verweiser hätte er nach der neuen Ausschreibung zum Titel finden müssen, doch nur 2 Verweiser konnte Herrchen ins Ziel mitbringen (einen hatte er unterwegs wieder verloren). Da Elrik der einzige war, der überhaupt Verweiser gefunden hatte, wurde er damit Suchensieger ohne Titel - aber den Titel hat er ja schon   - Waidmannsheil! Wir freuen uns riesig.

Im Juni 2018 startet Elrik noch einmal - auf der 1000m- 40-Stunden Schweißprüfung ohne Richterbegleitung. In nur 14 Minuten findet Elrik mit Herrchen alle 5 Verweiser - unglaublich! SchwPoR/40 - Waidmannsheil

Elrik's dichtes und gut harsches Rauhaar schützt ihn bei den zahlreichen  Nachsuchen in der Praxis, denn verletztes Wild zieht sich gerne in dorniges Gestrüpp zurück. Deshalb wird er wird nicht "auf schön" getrimmt.
Im Winter wird Elrik zudem zur Baujagd eingesetzt.

Elrik ist ein Enkel unserer Alix vom Tannenhof  LZ:  Sfk;  Sp/J 100 P.  I.Preis + Tagessieg; SchwhK/J 100P.  I.Preis + Tagessieg;  Vp 275 P. I .Preis  + Tagessieg; SchwhK/40 75 P. II. Preis; PL-Int.Schwhk 84 P. I.Preis; St 95 P. I.Preis; StiJ  FW: V
und ein Sohn von
GS 2007 LS 2007 F-ACh 2009 IACh 2009 C.I.B. 2010 F-GS 2013 WUT-WorkCh 2017 Baron von Rominten FCI 0503634R, dkl.sf., WT 30.06.2005, BhFK/95 BhN ESw F-BhFK IntVp SchwhK Sfk Sp/J St Vp, GTB.4/2007, (V) V

Elrik ist der Vater unseres K- und unseres M-Wurfes nach Kobeddus Loire.

Elrik lebt bei Werner Thress in Bad Kreuznach. Kontaktdaten hier.

 
Top