Unsere Teckelzucht
Neuigkeiten
Unsere Würfe
Deckrüden
Welpen
Meine Melly/Loire
In Zuchtrente
Aufzucht,Tipps,Jagd,
Kleine Einblicke
Kontakt,Datenschutz,Impressum,Links
 




Mein Letzter-Mungo besteht mit 15 Monaten in der Segeberger Heide die Saugatterprüfung ESw.
Einen Tag später erhält er auf der Zuchtschau in Holstein von Richterin Waltraut Finnern den zuchtzulassenden Formwert Vorzüglich.

Lausbub vom Tannenhof (Kobbedus Loire x Ingo von Staufenberg) besteht die BhFK/95. Rabiat wie seine Mutter arbeitet er am Fuchs. Waidmannsheil! Auch mit Keilern hat er sich schon öfter bei Nachsuchen und Drückjagden angelegt.

Lausbub's Schwester Lollusch vom Tannenhof besteht Schußfestigkeit Sfk und Fährtenschuh-prüfung SchwhKF. Waidmannsheil ins Münsterland

CACIB Rostock 2020: Mein Letzter-Mungo vom Tannenhof (Sfk, BhFK/95/J, Sp/J) erlief sich dort bei der 17. Internationalen Rassehunde-ausstellung sein erstes Vorzüglich Ganz locker zeigte sich Mungo bei Richter Andreas Tornau von seiner besten Seite. Gerade erst 15 Monate alt in der Zwischenklasse. Danke Doreen für Deine Unterstützung und das Foto . V2 mit Res.Anw.Dt.Ch.VDH, BU. 40 cm freut uns natürlich sehr.
Tags zuvor in Bötzow bei seiner allerersten Ausstellung war Mungo noch sehr beeindruckt von dem Trubel und fand den Duft der läufigen Hündinnen viel interessanter als mit Frauchen ordentlich zu laufen. So gab es bei Ausstellung und Zuchtschau je ein "sehr gut". Und den doppelten Zahn-und Rutenstatus hat Mungo nun auch schon.

Kalles Wurfschwester und Mungos Schwester Kallisto vom Tannenhof besteht die Saugatter-prüfung ESw. Waidmannsheil nach Sachsen-Anhalt! - Wir freuen uns.

Merlin vom Tannenhof besteht die jagdliche Brauchbarkeit für Nachsuchen auf Schalenwild beim LJV NRW und Spurlaut/Jugend mit 100 Punkten und Tagessieg. Waidmannsheil! Wir freuen uns sehr.

Merlin vom Tannenhof besteht BHP 1 und 3 und den Wassertest im 1. Preis mit voller Punktzahl.Toll macht Ihr beiden das - Danke!

Herzlich willkommen am Tannenhof kleine Räuberbraut!
Durch Corona wurde es leider nicht unsere so schön geplante Rubinhochzeitsreise nach Paris und weiter - sondern nur eine sehr vorsichtige, schnelle und anstrengende Fahrt mitten ins Herz Frankreichs. Aber nun ist die kleine Räuberbraut - Romy genannt - bei uns eingezogen - und auf Anhieb Mungos beste Freundin. Mit ihrem Charme und ihrem tollen Wesen hat sie auch unsere Herzen im Sturm erobert. Und im Revier zeigt Romy bereits allerbeste Anlagen.

Unsere Stammhündin Anka - Anna vom Schwalbenhang – ging am 25. August mit 15 Jahren über die Regenbogenbrücke. Zur Silberhochzeit hatte ich Anna-Anka meinem Mann geschenkt - lange musste ich suchen, einen Rauhhaardackel ohne jagdlichen Hintergrund zu finden. Welch ein Glücksgriff, welch echter Ausnahmehund war diese Teckeline aus dem einzigen Wurf eines Hobbyzüchters. Sie war schon fast 3 Jahre alt, als ich mit ihrer jagdlichen Ausbildung begann. Nur 7 Monate später bestanden wir zwei Anfänger unsere erste Vp. Eine 15köpfige Rotte Sauen hast Du damals in Ueckermünde aus der Dickung gejagt – alleine. Aus dem lieben Sofadackel wurde ein richtig guter Jagdteckel. Viele Drückjagden im damals noch wolfsfreien Mecklenburg konnten wir gemeinsam geniessen. Auf Deine letzte Jagd mit 12 ½ Jahren durftest Du eigentlich nur noch mit, damit Du nicht traurig bist. Doch Du bist noch über 13km gelaufen – unglaublich. Erst in den letzten Monaten wurdest Du schwerhörig, langsam und verwirrt. Geliebte Anka, 15 schöne Jahre gehörtest Du zu unserer kleinen Familie. Dir verdanken wir - und vor allem ich - ein völlig neues, spannendes und schönes Leben – DANKE! Du warst einfach einmalig und fehlst uns jetzt schon. So viel hast Du uns gegeben, zirkusreifes Ballspielen mit Herrchen, heilende Wärmflasche für Laura, ein zuverlässiger toller Jagdkumpan für mich und wunderbares Vorbild für Deine Nachkommen Alix, Beretta, Caro, Grandel und jetzt noch Deinen Ur-Ur-Enkel Mungo. Wir hoffen, jetzt darfst Du mit Deiner Tochter Beretta und unserer geliebten Melly durch die ewigen Jagdgründe flitzen.
DANKE und mach‘s gut mein liebes Altelchen.

"Operation Wüstenhase" erfolgreich. Am bisher heissesten Tag des Jahres, 32 °C und 2 sehr warme Nächte, nicht mal morgens ein paar Tautropfen - die Bedingungen für die Spurlautprüfung der Gruppe Schwerin am 8. August hätten kaum extremer sein können. Operation Wüstenhase eben. Mein Dank gilt den Richtern, die wirklich sehr fair gerichtet haben, so dass alle Hunde in die Preise kamen. Waidmannsheil allen nochmal. Ein Dankeschön auch an Hans Martin Lösch, der uns auf Gut Grambow diese Prüfung ermöglichete!
Mein Letzter-Mungo vom Tannenhof erarbeitete sich mit 84 Punkten einen hohen 2. Preis.  Trotz Corona-Zwangspause hat Mungo mit 13 Monaten die LZ: Sfk, BhFK/95/J und Sp/J

Räuberbraut de la Plaine aux Lièvres - diese zauberhafte kleine Prinzessin wird im September bei uns einziehen.

Am 12. Juli feiert unsere Stammhündin Anka - Anna vom Schwalbenhang - ihren 15. Wurftag. Was für eine tolle Hündin.

Erst 11 Monate jung besteht Mein Letzter-Mungo vom Tannenhof am 14.6.2020 bei der Gruppe Schwerin die Baueignungs- bewertung BhFK/95/J gemäß den Corona-Sonderregeln. Ein vielversprechender Anfang für unsern Räuber.
Mungo ist der letzte Welpe meiner geliebten Melly/Kobeddus Loire nach BSs Elrik vom Tannenhof;  LZ: Sfk, (BhFK/95/J)


Baujagd in der Lewitz: Melly/Loire hatte vor einem Jahr den Auftakt gemacht und steht mit 2 Füchsen in der Bodenjagd-statistik. Diese Saison sollte es weiter gehen ...
Caro und Tochter Jarla vom Tannenhof durften diese Saison dort ebenfalls die Baue kontrollieren. Jede konnte am 23.2.20 im Beisein einer DTK-Richterin einen Fuchs sprengen. Ein Fuchs kam zur Strecke, der andere war zu schnell. Für ihre Leistung wurde beiden Hündinnen von der Kommission das LZ BauN(F) zuerkannt. Caro wurde zudem ins Gebrauchsteckelbuch eingetragen.


Für uns geht 2019 sehr traurig zu Ende: Unsere Melly / Kobeddus Loire wurde bei einer Drückjagd Ende November von einem Auto überfahren. Unendlich zäh, mit starkem Lebenswillen und Kampfgeist hat Melly ihre schweren Verletzungen der Hinterhand überlebt. Nach 3 Wochen Tierklinik mit 2 komplizierten Operationen konnte sie vor Weihnachten zurück nach Hause kommen.

3 Monate haben wir mit und um Melly gekämpft, leider vergeblich. Ihre Nerven brauchten Anregungen, ihre Gelenke Bewegung und ihre Beckenfrakturen Ruhe. Als ihr Überlebenswille erschöpft war, haben wir sie am 13.2.2020 gehen lassen. Nun darf sie mit ihren Vorfahren durch die ewigen Jagdgründe rennen. In unseren Herzen und in ihren tollen Kindern lebt sie weiter.



Hubertus - Ein erfolgreicher Sonntag für die Tannenhof-Teckel:
Jule (Caro x Jokus v.Tannenbruch) besteht auf einer schwierigen und spannenden Prüfung bei Ueckermünde das Teckelabitur, die VpoSp. Waidmannsheil nach Rügen! 
Damit ist der gesamte J-Wurf jagdlich brauchbar geführt. Danke nochmal an alle Jäger, die mit ihren Tannenhof-Teckeln keine Mühen und Wege einer korrekten Ausbildung scheuen.
Und Lausbub (Loire x Ingo v Staufenberg) wird auf der Landessiegeraustellung M-V von Andreas Tornau mit Vorzüglich V2 bewertet. Lausi hat ein korrektes Gebäude mit gutem Bodenabstand, das phantastisch harte Haar und die schönen Augen seiner Mutter. Zuhause der liebste Familienhund, jagt er hochpassioniert: Sp/J Ia mit 100 Punkten und VpoSp ebenfalls im 1.Preis mit Tagessieg.

Neuer Absatz

Auf derselben Prüfung wie Karo in Vellhan wird auch Lausbub vom Tannenhof (Kobeddus Loire x Ingo von Staufenberg) geführt und besteht die VPoSp mit 187 Punkten im I.Preis und wird sogar und Suchensieger. Lausbub beeindruckte insbesondere durch eine ruhige und konzentrierte Arbeit auf der roten Fährte. Waidmannsheil nach Kummer!

Am 13.10. besteht der kleine Wuschel Karo vom Tannenhof (BSs Elrik vom Tannenhof x Kobbedus Loire) die VpoSp bei der Gruppe Parchim mit 185 Punkten im 1. Preis.  Ein dickes Waidmannsheil nach Rügen - und Danke für soviel Mühe! Wir freuen uns natürlich sehr, wenn Welpenkäufer zu ihrem Wort stehen und ihre Tannenhof-Teckel dann tatsächlich auf Prüfungen führen.
Karo hatten wir im Frühjahr auf Rügen besucht - auch in der jagdlichen Praxis sind ihre Leute hochzufrieden mit dem kleinen Schatz.

Jokus vom Tannenhof besteht am 1. Oktober die Eignungsprüfung des VJT im 1. Preis. Waidmannsheil - wir freuen uns mit.

Jojo vom Tannenhof besteht mit 2 Jahren die Brauchbarkeit für M-V im Schweiß und Stöbern. Herrchen ist mit Recht stolz, dass er das geschafft hat - und wir auch. Waidmannsheil und Danke!

Kalle vom Tannenhof hat mit seinem Herrchen nun auch die erschwerte Schweissprüfung SchwhK/40 mit Bravour bestanden! Waidmannsheil nach Göttingen. In der ersten Nacht regnete es in Strömen, Herrchen hatte wenig Hoffnung, nach 2 Nächten überhaupt noch irgendwas zu finden. Aber nicht so sein Kalle. Wir freuen uns sehr!

Eine ganz tolle Nachricht kam vom kleinen Merlin vom Tannenhof - er ist offenbar ein echter Elrik-Sohn. Herrchen schrieb am 12.9.:
"Guten Morgen,
habe gestern Abend eine Sau beschossen, die ich dann nach geschätzten 30m habe umfallen hören.
Nachdem ich einen Freund als Hilfe zum bergen abgeholt habe und wir mit dem Auto am Anschuss angekommen sind, habe ich Merlin in der Nähe des Anschusses angesetzt.
Eigentlich wollte ich nur, dass er den frischen Saugeruch wahrnimmt (Stehzeit eine Stunde) und mit uns zusammen evtl auf die Sau stößt.
Und was macht der Kleine? Arbeitet mit einer Ruhe und Präzision die 50m Schweissfährte, als wenn er das schon 100x gemacht hätte. So habe ich das bisher nur von fertig ausgebildeten BGS gesehen. Ich war und bin absolut begeistert!
Ich bin froh einen Zeugen dabei gehabt zu haben. Mit 11 Wochen, Wahnsinn.
Waidmannsdank!"
Wie schön, wenn sich weite Wege lohnen und die Hoffnungen in eine Verpaarung in der Praxis realisieren - Danke

Nachdem Herrchen letztes Jahr wegen der sehr verfrühten Weinlese passen musste, konnte Junker Horst vom Tannenhof (Caro v. Tannenhof x Jokus v. Tannenbruch) nun am 8.9. seine Brauchbarkeits- prüfung bei der Jägerschaft Wiesbaden prima bestehen. Waidmannsheil und Danke in den Rheingau

Am 1.9 besteht Idax vom Tannenhof (Caro vom Tannenhof x Livius vom Eisenstein) die Stöberprüfung im ersten Preis und mit Tagessieg - "und das im sehr hügeligen Terrain (Northeim) bei 33 Grad. Im ersten Stöbern haben alle Teckel sehr sicher Wild hochgemacht und aus der Parzelle bekommen. Daher wurde dann beim zweiten Stöbern eine wildleere Parzelle ausgesucht. Idax hat eine Quersuche hingelegt, die die Richter begeistert hat. Selbst hier hat er schließlich noch Wild hochgemacht. Das war Passion pur obwohl er auch schon völlig fertig war.. Daher volle Punktzahl beim Stöbern!" Waidmannsheil nach Hamburg!

Lausbub vom Tannenhof ist nicht nur ein kerniger Jagdhund sondern wird obendrein mit den Formwert vorzüglich bewertet. Am 11.8.2019 erhielt er von Richterin Cornelia Preuß ein V1. Wir sind stolz auf "Lausi" und freuen uns sehr mit seiner Besitzerin. (Dies Foto stammt natürlich nicht vom Ausstellungstag.)

Jarla besteht mit Bravour die Baueignungsbewertung BhFK/95. Waidmannsheil Daniel, der Winter kann kommen.

Lorbass vom Tannenhof (Kobeddus Loire x Ingo von Staufenberg) hat am 22.6.2019 mit nur 15 Monaten die Schweissprüfung bestanden (1.000m lange 20 Stunden-Fährte) - Waidmannsheil an seinen tüchtigen Erstlingsführer!

Fanny vom Tannenhof (Caro v. Tannenhof x Ares vom Forstgut Ollsen) - sehr nette Grüße kamen letzte Woche von ihrer Familie:
"Wollte mich wieder einmal mit Bildern von unserer Fanny aus der Schweiz melden. Als Hundeführer mit über vierzig Jahren muss ich wieder einmal feststellen, dass Hunde aus einer guten Zucht, wie Ihre, mit starkem Wesen ein Hundeleben lang Freude bereiten!" Das freut uns natürlich!

Kallisto v. Tannenhof (Kobeddus Loire x Elrik v Tannenhof) im Juni zum Training bei den Schweißhunden -  lange hatte ich überlegt, ob ich sie überhaupt her gebe. Aber Kalli hat es top getroffen und darf richtig viel jagen.  Wenn der Schweißhundeverein dieses Dackelfoto veröffentlcht, kann Frauchen echt stolz sein! - Danke

Kalle vom Tannenhof erhält am 16.6. auf der Zuchtschau in Golmbach den Formwert Vorzüglich

Nun endlich waren wir in den Weinbergen an der Nahe und haben  BSs Elrik vom Tannenhof besucht. Am Samstag, 27.4. wurde Loire / Melly von Elrik erfolgreich gedeckt. In der letzten Juniwoche erwarten wir nun schwarzrote Welpen, Vollgeschwister zu unserem K-Wurf aus 2017.
Am 28.5.2019 wurde Melly nochmal dem AugenDok vorgestellt, erwartungsgemäß ohne Befund, sie ist PRA- und Katarakt-frei

2 chice Jungs und was für eine tolle Nachricht: Mit 13 Monaten absolviert Lausbub vom Tannenhof (Kobeddus Loire x Ingo von Staufenberg) die Spurlautprüfung (Sp/J Ia) mit 100 Punkten und Tagessieg - Waidmannsheil und herzlichen Glückwunsch! Beim Üben neulich hatte er sich noch mit Sauen angelegt - und hätte beinahe gar nicht teilnehmen können. Da hat Lausbub allen Skeptikern gezeigt, was ein echter Tannenhof-Teckel ist - wir freuen uns riesig!


Links Bruder Lasse vom Tannenhof, der als Schweißhund ausgebildet wird und nur zur Schussfestigkeit gekommen war. Ohne je einen Hasen gesehen zu haben, ließ Herrchen sich zur spontanen Prüfungsteilnahme überreden - die Hasenspur arbeitete Lasse denn auch sauber, nicht stumm aber leider doch mit zu wenig Laut. Nun denn, stöbern durfte er als künftiger Nachsuchenhund bisher auch nie lernen. Ganz ohne Erfahrung an Wild wäre ein gelungener Kaltstart reines Glück gewesen. Danke für die Mühe - und das schöne Foto!
Beide Rüden haben Loires perfektes Haar und guten Brand geerbt.

Jokus vom Tannenhof (Caro v Tannenhof x Jokus v Tannenbruch) besteht beim VJT die Anlagenprüfung mit Höchstpunktzahl und zudem die Zuchtschaubewertung mit 19 Punkten. Eine tolle Leistung für Jokus und seinen Erstlingsführer - Waidmannsheil!

Karo vom Tannenhof besteht unter schwierigen Bedingungen die Spurlautprüfung (Sp)  im 3. Preis. Waidmannsheil und Danke nach Rügen!


Tolle Nachrichten vom Nachwuchs:

Auch Kallisto jagt wie der Teufel.

Lorbass vom Tannenhof hat am 10. November mit 8 Monaten die Spurlautprüfung bestanden - mangels Hasen vorher ohne Übungschance am allerersten Hasen seines Lebens mit 91 Punkten Sp/J !  Wa.T. mit voller Punktzahl hat er auch schon. Lorbass stammt aus unserer Melly x Ingo von Staufenberg.

Auch Kalle vom Tannenhof wird weiter sehr erfolgreich geführt: ebenfalls am 10.11. hat Kalle mit 16 Monaten seine bisherigen LZ Sp/J, SchwhK/J, ESw/J, Wa.T. um die Bauprüfung BhFK/95 ergänzt.  Kalle ist ein Sohn von Melly x BSs Elrik vom Tannenhof.
Waidmannsheil und herzlichen Dank den tüchtigen Hundeführern 

Jarla vom Tannenhof (Caro vom Tannenhof x Jokus vom Tannenbruch) besteht am 21.10. mit nur 15 Monaten bei der Gruppe Celle die  Vielseitigkeits-prüfung (Vp) mit 275 Punkten im I.Preis mit Tagessieg! Einen einzigen Punktabzug gab es bei der Leinenführigkeit - Waidmannsheil -  super Jarla und Daniel!

Jockel vom Tannenhof aus Caros letztem Wurf nach Jokus vom Tannenbruch war besonders fleißig und erreichte am 29.8. die volle Brauchbarkeit für Niedersachsen mit allen Fächern und Sonderlob für hervorragende Leistungen - toll! Waidmannsheil und Danke ins schöne Wendland! Jockel war der einzige von 6 Teckeln, der nach Abschluß der  gemeinsamen Trainingszeit erfolgreich zur Prüfung angetreten ist!

Kalle vom Tannenhof (Kobeddus Loire x Elrik vom Tannenhof) besteht am 11.8. den Wassertest Wa.T. mit voller Punktzahl und am 29.9. die Schweißprüfung (1000m-Fährte) SchwhK/J mit 93 Punkten im I.Preis. Und zusätzlich erhält Kalle die jagdliche Brauchbarkeit für Niedersachsen - Sein Herrchen hat richtig Spaß an dem Gauner - Waidmannsheil!

Und Lorbass vom Tannenhof besteht mit nur 6 Monaten den Wassertest inkl. Schußfestigkeit mit voller Punktzahl - einfach super - denn Lorbass stammt aus Loire's Frühjahrswurf 2018 nach Ingo von Staufenberg.

Kalle vom Tannenhof besteht am 5.August in Thüringen mit 12 Monaten die Saugatterprüfung ESw/J.  Waidmannsheil und Danke an sein Herrchen.

Am 24. Juni - kurz vor seinem 6. Wurftag - hat BSs 2016 Elrik vom Tannenhof seine voraussichtlich letzte Prüfung gemeistert: Schweißprüfung ohne Richerbegleitung SchwPoR/40 = über 1.000m lange und mind. 40 Stunden alte Fährte in 31 Minuten mit allen 5 Verweisern !
Welch eindrucksvoller Abschluß für diesen auch in der Praxis hervorragenden Nachsuchenhund - Waidmannsheil an Herrchen nach Bad Kreuznach!
Elrik, 2016 und 2017 Gewinner der Bundessiegersuche, ist der Sohn unserer Caro vom Tannenhof x Baron von Rominten. Seine weiteren LZ: Sfk, Sp/J Ia, BhFK/J Ia, BHP-G Ia, BHPS-G, SchwhK Ia, SchwhKF mit TS, SchwhK/40 Ia, SwI/-, SchwPoR, Int.WUT-SchwPoR, Wa.T.
Elrik ist auch Vater unseres K- und M-Wurfes aus Kobeddus Loire.

Lasse vom Tannenhof ist jetzt 2 Wochen in seiner neuen Familie und hat wunderschöne Fotos geschickt. Herzlichen Dank!

Idefix = Icks vom Tannenhof grüßt zu seinem 2. Geburtstag - Herrchen hat ihm extra einen Geburtstagsbock geschossen - was für ein liebes Herrchen!

Fanny vom Tannenhof, unsere kleine Schweizerin, macht wieder mal Urlaub auf dem Darss.

Am 25. April besteht Jarla vom Tannenhof (Caro v Tannenhof x Jokus v Tannenbruch)  bei der Gr. Oldenburg in Holstein die Spurlautprüfung mit 100 Punkten im I.Preis. Und das trotz stürmischer Böen gleich am 1. Hasen. Herrchen ist Erstlingsführer, glücklich und megastolz - ich natürlich auch. Waidmannsheil und Danke Daniel. Schußfestigkeit natürlich vorher auch. Sfk, Sp/J I - ein schöner Anfang.

Jule vom Tannenhof besteht am 14. April auf Rügen die Spurlautprüfung mit 84 Punkten im hohen 2. Preis (Sp/J). Vorher natürlich die Schußfestigkeit Sfk. Ebenso hat Karo vom Tannenhof die Schußfestigkeit bestanden.
Bei den Hasen allerdings lief es nicht ganz so wie beim erfolgreichen üben. Ihren 2. Hasen hat Karo zwar sauber gearbeitet, dabei aber nach dem 13 km-Marsch leider keinen Ton mehr raus gebracht. Das habe ich mit meiner Caro auch schon erlebt - so jungen Hunden geht halt schneller die Puste aus. Beim nächsten Mal klappt es dann umso besser. Waidmannsheil und Danke für die Mühe nach Rügen

Unser K-Wurf (Elrik x Melly/Loire) startet erfolgreich in die Prüfungssaison:

Kalle vom Tannenhof besteht am 7. April in Göttingen die Schussfestigkeit und die Spurlautprüfung am 2. Hasen seines Lebens (!) mit 100 Punkten im 1. Preis! (Sfk, Sp/J) Waidmannsheil seinem stolzen Führer.

Kallisto vom Tannenhof (Elrik vom Tannenhof x Kobeddus Loire) eröffnet erfolgreich die Prüfungssaison für unseren Jahrgang 2017. Kallisto besteht mit 8 Monaten bei der Gruppe Letzlinger Heide am 7.4. die Schussfestigkeit und Spurlaut/J (Sfk, Sp/J
Nach 4 1/2 Stunden(!) Hasensuche bei ungewohnt heißem Wetter schon ziemlich erschöpft konnte Kallisto ihren Hasen im 2. Preis mit 75 Punkten arbeiten – eine super Leistung für die junge Hündin und ihr engagiertes Frauchen. Waidmannsheil Christiane und vielen Dank!

Am 7. Januar durften Caro und unsere alte Anna-Anka (12 1/2 J.) mit auf die Round Table Jagd in Woitendorf.  Loire/Melly durfte leider nicht mit jagen, weil sie bereits gedeckt war.

"Caro nimmer müde" stöberte vom Feinsten und lief 15 km. Ebenso arbeitete unsere alte Anka - unglaubliche 13 km! Anka sollte eigentlich nur noch einmal etwas Spaß haben dürfen - und sich dann ausruhen. Von wegen, Anka kam zwar nach 2 Stunden vorbei, wollte aber partout wieder los - und hielt dann tatsächlich durch bis zum Ende. Es beruhigt ungemein: Garmin sei Dank kann ich die Wege der Hunde heute gut verfolgen.



Kalle vom Tannenhof erweist sich bereits als tüchtiger Jagdhelfer. Waidmannsheil nach Göttingen! Auch schwierige Übernachtfährten arbeitet Kalle bereits erfolgreich.

Kallisto ist Mutter Loire's Ebenbild und wird ebenfalls als Jagdhündin ausgebildet.

Die kleine Karo wird ein besonders süßer Fratz. Geknuddelt und ausgebildet wird sie gleichermaßen.

Jokus - auf diesem Foto schaut mich seine Großmutter, meine geliebte Alix an. Auch ihr ruhiges gutes Wesen hat er geerbt - und macht Herrchen viel Freude.

November: Wir hatten Besuch von einer sehr netten Volontärin unserer Lokalzeitung. Den Artikel finden Sie hier 

Idax vom Tannenhof besteht die Spurlautprüfung (Sp I) am 13. Oktober bei der Gruppe Nordheide  mit 97 Punkten im 1. Preis. Waidmannsheil - wir freuen uns mit

Icks vom Tannenhof und unsere Melly bestehen am 13. bzw. 14.10.2017 die Saugatterprüfung in Trautenstein ESw. Es waren zwei sehr schöne Übungs- und Prüfungstage - Danke an die Gruppe Unna!

Elrik vom Tannenhof besteht als einziger der Teilnehmer und damit Tagessieger die SchwPoR auf der Bundessieger-suche am 21.9.2017 im Warndt/Saarland. 4 Verweiser hätte er nach der neuen Ausschreibung zum Titel finden müssen, doch nur 2 Verweiser konnte Herrchen ins Ziel mitbringen (einen hatte er unterwegs wieder verloren). Da Elrik der einzige war, der überhaupt Verweiser gefunden hatte, wurde er damit Suchensieger ohne Titel - aber den Titel hat er ja schon   - Waidmannsheil! Wir freuen uns riesig.

Am 16.9.17 besteht Icks vom Tannenhof (WT 7.5.16; Sfk, Sp/J; FW: V) mit erst 16 Monaten bei der Gr. Lübeck die Vielseitigkeits- prüfung VpoSp Ia im 1. Preis mit 178 Punkten und Tagessieg. Eine ganz tolle Leistung, zumal sein junger Führer auf Klassenfahrt musste und dessen Vater "eingesprungen" ist. Danke und  Waidmannsheil! Da freut sich das Züchterherz.

Am 30.9. besteht Icks auch die Brauchbarkeit des LJV Mecklenburg-Vorpommern. Waidmannsheil an seinen jungen Führer!

Icks entstammt der Verpaarung unserer Caro mit Livius vom Eisenstein.
Sp/J legte er bereits mit 6 Monaten ab - frisch aus der Stadt zu uns zurückgekommen und völlig unvorbereitet am 1. Hasen seines Lebens - da war der 3. Preis schon gut.

20. August - Wir sind megastolz: BSs ELRIK vom Tannenhof findet bei der Teckel-Weltmeisterschaft in Florenz auf der Internationalen WUT – Schweißprüfung SchwPoR mit 4 Verweisern zum Stück und erreicht damit den 4. Platz!
Was für eine tolle Leistung von diesen beiden.
Großes Waidmannsheil nach Italien!
Angesichts der in Südeuropa derzeit nahezu unerträglichen Trockenheit und Hitze von 40°C war Herrchen äußerst skeptisch. 
Ganz aktuell ist Elrik zudem der Vater unseres K-Wurfes und ein Halbbruder unseres J-Wurfes. Elrik ist ein Sohn unserer Caro vom Tannenhof LZ: BhFK/95 ESw/J Sfk Sp/J StiJ VpoSp   und  
GS 2007 LS 2007 F-ACh 2009 IACh 2009 C.I.B. 2010 F-GS 2013 WUT-WorkCh 2017 Baron von Rominten FCI 0503634R, dkl.sf., WT 30.06.2005, BhFK/95 BhN ESw F-BhFK IntVp SchwhK Sfk Sp/J St Vp, GTB.4/2007, (V) V

Icks vom Tannenhof 16T1443R, WT 7.5.2016, Sfk, SpJ, FW (V)V; OI- und crdPRA-freierhält die Zuchtzulassung als Deckrüde. Icks ist ein Sohn unserer Caro vom Tannenhof und
GS 2016 Livius vom Eisenstein 13T2503R, dkl.sf., WT 20.09.2013, BhFK/95/J, BhN(F), ESw ,PL-Int.BhFK, SK-BhFK, SchwPoR/40, Sfk, Sp/J, VpoSp, Wa.T., GTB.47/2016, (V) SG . Livius und Caro stehen beide im praktischen Jagdeinsatz und sind OI-Frei und crd-PRA-frei, Augenuntersuchungen 2017 ohne Befund.

Elrik vom Tannenhof gewinnt die Soonwaldsuche beim JGV Rhein-Nahe und die Auswahlsuche des DTK-LV Rheinland-Pfalz-Saar: SchwPoR Ia. Bei der Soonwaldsuche findet er unter sehr schwierigen Bedingungen als einziger Hund zum Stück. Und auch den LV Rheinland-Pfalz-Saar soll Elrik erneut auf der Bundes-Sieger-Suche vertreten, da sich die Prüfung geändert hat und auch kein anderer Teckel bereit ist. Zudem wurde Elrik vom Jagdgebrauchsobmann des DTK als Vertreter Deutschlands für die Internationale  WUT-Schweißprüfung in Florenz nominiert. Was für ein tolles Gespann! - Da freut sich das Züchterherz - Waidmannsheil Euch beiden.
Elrik ist der Vater unseres K-Wurfes, den aktuellen
Welpen von Melly.

Icks vom Tannenhof (Sfk, Sp/J) hat am Sonntag, 21. Mai, bei einem Jägerflohmarkt in Holstein gleich die dortige Zuchtschau der Gr. Oldesloe besucht - und wurde mit Vorzüglich bewertet. Auch Zahn- und Rutenstatus wurden ihm bescheinigt. Ein schöner Erfolg!

Eine Woche später, am 27.5.,  erhält Icks auf seiner 1. Ausstellung in Redefin von Richter Klaus Hornig ebenfalls den Formwert Vorzüglich (V 1)  mit allen Anwartschaften. Von all dem Trubel im großen Saal ließ sich Icks nicht im mindesten beeindrucken.

Der kesse kleine Isas vom Tannenhof hat nette Fotos geschickt. Zusammem mit seinem Onkel, Caros Wurfbruder Cheops vom Tannenhof

Irka-Ivy vom Tannenhof ist der erste brauchbare Jagdhund aus unserem I-Wurf vom 7.5.2016 aus Caro vom Tannenhof x Livius vom Eisenstein.
Am Wochenende vor Ostern bestand Irka die Brauchbarkeit Schweiß mit Gehorsam in Brandenburg und vorher schon auf Anhieb die Saugatterprüfung in Thüringen. Irka wird im VJT geführt. Waidmannsheil der engagierten und erfolgreichen Besitzerin

Ilsken vom Tannenhof besteht Schußfestigkeit und Spurlaut am 2. April im 1. Preis mit 100 Punkten : Sfk, Sp/J I

Caro vom Tannenhof und Kobeddus Loire (Melly) waren am 17. Februar zur freiwilligen Augenuntersuchung auf Katarakt und PRA - alles bestens.
Das freut mich natürlich besonders bei Caro, wird sie doch bald 7 Jahre alt.

Unsere Nachwuchshündin Kobeddus Loire - meine Melly - eröffnet das neue jahr mit bestandener Stöberprüfung. Am 21. Januar 2017 waren wir im Bliestorfer Forst. In der 3. Parzelle konnte Melly dann Rehwild finden.

Hübsche Fotos kamen von klein Irka-Ivy aus Brandenburg.



Gute Nachrichten von Hallodri vom Tannenhof: Hallodri wurde im Juni beim VJT Plauen auf der Zuchtschau eine "hervorragende Gesamt- erscheinung" mit 20 Punkten bescheinigt. Und im September hat er dort auch die Anlagenprüfung AP bestanden. Waidmannsheil an Herrchen nach Sachsen und vielen Dank für die Mühe.

Caro vom Tannenhof  und Melly alias Kobeddus Loire haben am 19.11. 2016 bei herrlichem Wetter die Baueignungsprüfung BhFK/95 bestanden.
Danke an die Schönberger, dass Ihr so kurz vorm Winter die Prüfung noch ausgerichtet habt.
Mein Carolinchen wurde sogar Tagessieger!
Dabei hatten wir Caro beim üben mit Melly einfach nur mitgenommen und halt auch mal versuchen lassen - und sie dann kaum wieder erkannt!

Icks vom Tannenhof besteht am 16.11.2016 mit erst 6 Monaten Schussfestigkeit Sfk und Spurlaut/Jugend Sp/J bei der Gr. Lübeck in Itzehoe. Drei Wochen vorher noch "Sofadackel" bei Berlin, musste er leider völlig unvorbereitet antreten und erarbeitet sich beim 1. Hasen seines kurzen Lebens den III.Preis mit 50 Punkten.

Melly - Kobeddus Loire - erhält auf der Ausstellung der Gr. Schönberg von Richterin Waltraut Finnern den Formwert Vorzüglich - V2 mit einer sehr guten Beurteilung:
"Eine 16 Monate alte, schwarz-rote kräftige Hündin mit schönem passenden Hündinnenkopf, gutes harsches Rauhaar, mit gut abgesetztem Brand, schöne Bart- und Brauenbildung, korrekte feste obere Linie, harmonische untere Linie, Vorder- und Hinterhand korrekt, Hinterhand wird leicht eng geführt, Bodenabstand noch passend, flüssiger Bewegungsablauf, auch im Stand in allen Teilen korrekt."
Auch auf der anschließenden Zuchtschau wurde Melly mit Vorzüglich bewertet.
Zahn- und Rutenstatus sind nun ebenfalls perfekt.
Ich freue mich natürlich sehr darüber.


Elrik vom Tannenhof  wird BUNDES-SUCHEN-SIEGER 2016 !
- und neuer Deckrüde im DTK

Mein größter Zuchterfolg - statt Schönheitstitel einfach eine ganz tolle Leistung:

Elrik vom Tannenhof wurde mit seinem Besitzer Werner Thress 
BUNDES-SUCHEN-SIEGER 2016!
Das erfordert 100 Punkte auf einer 1.000m bis 1.200m langen und 40 Stunden, also zwei Nächte alten Fährte in wildreichem Revier, getropft mit nur 1/4 l Schweiss (Blut). Als gebürtige Saarländerin freut mich zudem, dass Elrik den Titel für den Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar geholt hat.
Eine lange Liste an Erfolgen geht diesem herausragenden Titel voraus: Elrik und sein Führer beenden fast jede Prüfung als Suchensieger - LZ: BHP-G Tagessieger (TS), BHPS-G mit TS, BHFK/J mit TS, SchwhK 100 P. und TS, 2x SchwhK/40 100P., SchwhKF mit TS, Sp/J 100 P. mit TS, Wa.T. 32=max. Punktzahl

Waidmannsheil und tausend Dank nach Bad Kreuznach!

Elrik - DTK/VDH 12T1723R, WT 28. Juni 2012, FW sg - wurde die Zuchtzulassung ereteilt. Er stammt aus der Verpaarung meiner
Caro vom Tannenhof , LZ Sfk; Sp/J 100P. I.Preis; ESw/J; VpoSp; StiJ; BhFK/95
X
GS 2007 LS 2007 F-ACh 2009 IACh 2009 C.I.B. 2010 Baron von Rominten FCI; LZ: BhFK/95, BhN, ESw, F-BhFK, IntVp, SchwhK, Sfk, Sp/J, St, Vp und ist OI-frei und crd-PRA-frei. Augenuntersuchung folgt noch, ebenso ein "anständiges" Foto.
Mit Rominten, Hieros de la Viellie Voye, Skuleskogens N Boris, Elina vom Roggenhof und Obelix Rugia vereinen sich in Elrik gute alte Leistungslinien.

Icks vom Tannenhof ist wieder bei uns eingezogen.
Der jagdlich hoch passionierte Icks wird nun auch Jagdhund werden. Morgen schon geht's mit zur ersten Drückjagd. Bin mal sehr gespannt auf seine Reaktion. (Laufen bzw. stöbern darf er natürlich noch nicht) .
Das hübsche Kerlchen stammt aus der Verbindung unserer
Caro vom Tannenhof x GS Livius vom Eisenstein, WT 7.5.2016.

Mit nur 14 Monaten ist unsere Melly - alias Kobeddus Loire – bereits ein echter Jagdgebrauchsteckel! Am 17.9.16 hat sie bei der Gr. Lübeck die Vielseitigkeitsprüfung mit dem LZ VpoSp/J bestanden.
Nach langer Hitzeperiode hatte es nachts zuvor heftig geregnet, so dass die Bedingungen auf den Fährten für die Gespanne schwierig waren. Nachdem die ersten beiden älteren Teckel, darunter einer mit dem LZ SchwHK,  die Aufgabe leider nicht meistern konnten, hatte ich große Bedenken, ob Melly uns wohl zum Stück führen wird. Doch Melly schien zu spüren, worum es ging und suchte konzentriert. Laut Richterin lief sie wegen der Seitenwinde allerdings oft neben der Fährte, Schweiß und Wundbetten konnten wir so nicht finden  – doch wir haben es, Abruf inklusive,  immerhin geschafft.  Die Gehorsamsfächer und das Stöbern vom Feinsten absolvierte Melly dann mit Höchstpunktzahl.

Melly ist der 5. Teckel, den ich selbst ausgebildet und erfolgreich auf Vp geführt habe, dafür erhalte ich vom DTK 2016 die Hundeführernadel in Bronze.

Elrik vom Tannenhof, LZ: Sfk, Sp/J Ia, BhFK/J Ia, BHP-G/J Ia, SchwhK Ia , WT 28.6.2012, ist weiter erfolgreich: dies Frühjahr absolviert er den Wassertest Wa.T mit 32 Pkt. und am 19. Juni besteht Elrik als einzigster der Teilnehmer  die Fährtenschuh-prüfung SchwhKF bei der Gr. Kirchheimbolanden (sogar im II. Preis mit Tagessieg) und am 31. Juli die Auswahlsuche Rheinland-Pfalz-Saarland SchwhK/40 mit 100 Punkten und Tagessieg. Jetzt heißt es Daumendrücken für die Bundessiegersuche. Waidmannsheil an Herrchen nach Bad Kreuznach!
Elrik stammt aus der Verpaarung unserer Caro vom Tannenhof mit Baron von Rominten.

Am 7. Mai 2016 hat Caro unsere I's gewölft. Icks, Idax, Isas, Ilsken und Irka-Ivy haben alle ein tolles Zuhause gefunden. Von Idax werden wir sicher noch hören, sein Herrchen will ihn im DTK ausbilden. Irka wird im VJT geführt, Ilsken wird der 5. Jagdteckel einer lieben Familie und darf mit Herrchen und Frauchen jagen. Auch Icks und Isas erwartet ein sehr aktives Teckelleben bei Onkel Cheops.

Melly meistert am 3. April 2016 mit 9 Monaten bei der Gr. Neukloster erfolgreich ihre ersten Prüfungen: Schußfestigkeit und Spurlaut/J mit 100 Punkten im I.Preis mit Tagessieg.  Ich bin natürlich mächtig stolz auf unsere Kleine, denn viel üben konnte sie vorher leider nicht.

Livius und Caro - ein vielversprechendes Paar: Wir waren im Emsland zum decken - und erwarten nun Anfang Mai unseren I-Wurf. Infos zu dieser Verpaarung finden Sie unter Welpen.

Erst 8 Würfe haben wir erfolgreich groß gezogen - und schon erhält unser Zwinger vom DTK die Zucht-auszeichnung in Bronze. Wir danken allen Hundeführern, die ihre Tannenhof-Teckel ausgestellt haben. Da fast alle aktive Jäger sind, ist dies nicht selbstverständlich.



Melly arbeitet erfolgreich ihre erste Nachsuche auf ein Bockkitz, das trotz perfektem Kammerschuß ohne Pirschzeichen im Schnee noch 200m in eine Dickung zog

Unsere Meute jagt wieder im Trio - Nachwuchshündin Melly hält uns auf Trab

Hayoli vom Tannenhof besteht am 12. September 2015 Schussfestigkeit und Schweißprüfung auf der 1.000m Übernachtfährte im wildreichen Revier Friedrichswalde mit 100 Punkten und Tagessieg! Wir sind sehr stolz auf den kleinen Fährtenjunkie. Hayoli stammt aus der Verpaarung meiner Caro vom Tannenhof x Querkopf von der Bismark-Eiche.

Gigolo vom Tannenhof (aus unserer Alix x Pankratz), Sfk, Sp/J bereitet sich auf die Vielseitigkeits-prüfung vor. Und wie man erzählt macht er seine Sache gut. Am 24.10. besteht er bei der Gr. Lübeck die VpoSp als drittbester Teckel im III. Preis

Das neue Jahr beginnt erfolgreich für unseren Tannenhof-Zwinger:
Am 11. Januar 2015 besteht unsere junge Nachwuchshündin Grandel vom Tannenhof LZ: Sfk, Sp/J, VpoSp/J  mit 16 Monaten bei der Gr. Schönberg die Stöberprüfung mit 96 Punkten und Tagessieg. Nur 4 Punkte fehlen zum Maximum, weil wir "bei Fuß" vorsichthalber angeleint gehen.
Die ganze Nacht und auch auf der Fahrt nach Schönberg noch heftiger Sturm und Schneeregen liessen äußerst ungemütliche Prüfungbedingungen befürchten.  Doch bis wir im Prüfungsrevier ankamen, zeigte sich bereits die Sonne. 4 der 6 Teckel kamen in die Preise - und wir sind natürlich überglücklich, dass wir mit Grandel erneut die schöne Pirschleine nach Hause nehmen durften, die gemäß langer Tradition in Schönberg dem Prüfungssieger überreicht wird. Grandels Mutter Alix vom Tannenhof hatte vor vielen Jahren bei ihrer Spurlautprüfung auch so eine schöne Leine bekommen. Herzlichen Dank an die Gr. Schönberg für diese wieder bestens organisierte Prüfung! Aber auch Petrus gebührt ein Dankeschön, dass er die Orkanböen zum Schweigen brachte und die Regengüsse Pause machten

Drückjagdimpressionen

Im Dezember in Wabel zeigt Anka, dass sie wieder ganz die Alte ist.

Unsere Nachwuchshündin Grandel vom Tannenhof besteht am 11. Oktober 14 mit erst 13 Monaten das Teckelabitur, die Vielseitigkeits-prüfung VpoSp/J im II.Preis. Größte Schwierigkeit für alle Teckel war es, in den nahezu wildleeren Dickungen beim Landesforst erfolgreich etwas zu finden. Erst bei Einbruch der Dunkelheit konnte die Prüfung beendet werden - für fast alle erfolgreich. Ein großer Dank ans Richterteam, die unsere Hunde mit viel Geduld eine Parzelle nach der anderen durchsuchen liessen.

Kleines Wiedersehen: Frigga, Gigolo und Grandel vom Tannenhof bestehen am 7. September 2014 die Spurlautprüfung nebst Schussfestigkeit bei der Gr. Neukloster. Frigga (vorne), Gigolo (hinten rechts) und Grandel. Waidmannsheil und Danke an die Herrchen!
Besonders erfreulich zu sehen, wie gut sich die kleine Frigga von der Beissattacke einer Schäferhündin erholt hat.


Unsere tapfere Anna/Anka hat Ende November 2013 bei einer Drückjagd Riesenglück gehabt: Gleich zu Beginn der Jagd hatten Anka und Alix zielstrebig eine Kieferndickung aufgesucht - und sofort fürchterlich geklagt. Dann alles still. Schließlich kamen beide ziemlich bedröppelt zurück zu meinem Stand und legten sich einfach auf die Decke. Alix hatte eine Schramme unterm Bauch, Anka aber eine tiefe Verletzung unterm letzten Rippenbogen. Beide sind mutige und erfahrene Jägerinnen, die ausdauernd verbellen aber aber nicht kopflos angreifen - sie müssen an eine altkranke Sau geraten sein, die sich in den vorangegangenen Vollmondnächten vom Maisfeld dort eingeschoben hatte. Pneumothorax und eine gebrochene Rippe nebst einer breiten Wunde unter der Haut - "2mm weiter..." meinte der Doc in der Schweriner Tierklinik. Dort wurde sie super verarztet, alles ist gut verheilt - Danke nach Neumühle  :-)



 
Top